5 Gründe, warum Robinienholz das beste Material für Gartenmöbel ist

17.02.2024

5 Gründe, warum Robinienholz das beste Material für Gartenmöbel ist

Wenn es um Gartenmöbel geht, gibt es viele Materialien zur Auswahl. Von Metall über Kunststoff bis hin zu Holz gibt es viele Möglichkeiten, die alle ihre Vor- und Nachteile haben. In diesem Artikel möchten wir Ihnen jedoch zeigen, warum Robinienholz die beste Wahl für Gartenmöbel ist. Wir haben fünf Gründe zusammengestellt, die für Robinienholz als Material sprechen.

Grund 1: Witterungs- und Schädlingsresistenz

Robinienholz ist ein besonders robustes Hartholz und daher sehr widerstandsfähig gegen Witterungseinflüsse und Schädlinge. Das Holz enthält natürliche Inhaltsstoffe, die es vor Fäulnis und Insektenbefall schützen. Dadurch ist es ideal für den Einsatz im Freien und eignet sich besonders für Gartenmöbel, die im Sommer der Witterung ausgesetzt sind.

Grund 2: Nachhaltigkeit und Umweltverträglichkeit

Robinienholz stammt aus Europa und ist somit eine nachhaltige Wahl. Das bedeutet weniger Transportwege und die Gewissheit, dass das Holz aus verantwortungsvollen und nachhaltigen Quellen stammt. Außerdem ist das Holz biologisch abbaubar und kann am Ende seiner Lebensdauer problemlos entsorgt werden.

Grund 3: Natürlich schöne Optik und angenehme Haptik

Robinienholz hat eine natürliche, warme Optik und eine angenehme Haptik. Das Holz ist feinporig und hat eine dezente Maserung, die ihm eine besondere Ausstrahlung verleiht. Gartenmöbel aus Robinienholz fügen sich harmonisch in die Natur ein und verleihen Ihrem Außenbereich eine natürliche Eleganz. Dies gilt sowohl für Gartenstühle als auch für Gartentische.

Grund 4: Geschichte der Robinie und klassisches Design

Lange Zeit wurde das hochwertige Robinienholz ausschließlich für landwirtschaftliche Zwecke, z.B. für Pfähle und Pfosten, oder im technischen Bereich verwendet.

Anfang der 1990er Jahre, insbesondere nach der kritischen Diskussion über die Problematik der Verwendung von Tropenholz im Massenmarkt der Möbelindustrie, entdeckten engagierte, umweltbewusste Möbelhersteller und Möbelhändler, dass sich Robinienholz hervorragend als Holz für den Außenbereich eignet.

So auch die Firma Gartenmöbel & Parkett, Inh. Bernhard König, die bereits seit 1995 überwiegend Robinienholz für ihre Gartenmöbel verwendet.

Klassische Gartenmöbel, die um 1900 sehr beliebt waren, überzeugen auch heute noch durch ihr Design und lassen sich wunderbar mit modernen Möbeln und Accessoires kombinieren. Mit Gartenmöbeln aus Robinienholz setzen Sie ein Statement und verleihen Ihrem Außenbereich einen Hauch von Nostalgie und Tradition.

Grund 5: Langlebigkeit und Wertbeständigkeit

Bei richtiger Pflege sind Gartenmöbel aus Robinienholz äußerst langlebig und behalten ihren Wert über viele Jahre. Regelmäßige Reinigung und Imprägnierung schützen das Holz vor Witterungseinflüssen und sorgen dafür, dass es lange wie neu aussieht. Im Vergleich zu anderen Materialien wie Kunststoff oder Metall sind Gartenmöbel aus Robinienholz daher eine Investition, die sich langfristig auszahlt.

Fazit

Sie sehen, Robinienholz ist eine hervorragende Wahl für Gartenmöbel. Die witterungsbeständige und widerstandsfähige Natur des Holzes, seine Nachhaltigkeit und umweltfreundliche Herstellung, seine schöne Optik und angenehme Haptik sowie seine Langlebigkeit und Wertbeständigkeit machen es zu einer lohnenden Investition für jeden Außenbereich. Wer also auf der Suche nach hochwertigen, stilvollen und langlebigen Gartenmöbeln ist, sollte Robinienholz auf jeden Fall in Betracht ziehen.

Beitrag teilen

Zurück zur Blog-Übersicht